Herzlich Willkommen!

Auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Vilsheim


 

Spendenübergabe der Raiffeisenbank Buch-Eching eG

Spendenübergabe der Raiffeisenbank Buch-Eching eG

„Wir tun Gutes und reden darüber“, dass dachten sich die Vertreter der Geschäftsstelle Vilsheim der Raiffeisenbank Buch-Eching eG und spendeten 4.500,– Euro direkt in die Region.
Hierbei wurde die Freiwillige Feuerwehr Vilsheim mit einer Spende über 1.000,– Euro bedacht. Die Filialleiterin der Geschäftsstelle Vilsheim, Frau Laura Rottenwöhrer, übergab den Betrag
an den zweiten Vorstand der Feuerwehr Vilsheim Herrn Georg Dax.
Die Feuerwehr bedankte sich für den Geldsegen und sicherte zu, das Geld an der richtigen Stelle einzusetzen.


 

Aktion „Ramadama“ in Vilsheim – Jugendfeuerwehr sammelt Müll mit Sicherheitsabstand

Vilsheim. Dieses Jahr läuft einiges anders als gewohnt. So musste auch die Aktion „Ramadama“ in der Gemeinde Vilsheim den aktuellen Corona-Einschränkungen angepasst werden.
Die Jugendfeuer Vilsheim hat letzten Freitag von 16:00 bis 19:00 Uhr für ein sauberes Landschaftsbild im Gemeindebereich Vilsheim gesorgt.
So kam wieder jede Menge Müll zusammen, der vom Bauhof anschließend beseitigt wurde.
Die beiden Jugendwarte Lukas Ecker und Stefan Kainz bedankten sich anschließend für die zahlreiche Beteiligung an dieser Aktion.


 

70.000 Euro für neues Löschgruppenfahrzeug

„Vilsheim. (red) Zum Kauf eines neuen Löschgruppenfahrzeuges LF10 für die Feuerwehr Vilsheim hat die Regierung von Niederbayern der Gemeinde Vilsheim 70.000 Euro als Zuschuss bewilligt. Die Mittel stammen aus der Feuerschutzsteuer, für die der Landtag im Bayerischen Feuerwehrgesetz eine zweckgebundene Verwendung im Feuerschutz festgelegt hat. Mit einer Besatzung von neun Feuerwehreinsatzkräften ist das LF10 für die selbstständige Brandbekämpfung konzipiert. Es verfügt über einen nutzbaren Löschwasserbehälter von mindestens 1200 Liter Inhalt und eine Schnellangriffseinrichtung zur Bekämpfung von Entstehungsbränden. Neben Löschangriffen ermöglicht es auch die Förderung von Wasser und einfache technische Hilfeleistungen bei Notständen.“

© Landshuter Zeitung, 14.08.2020


 

Achtung Wald- und Flächenbrandgefahr!

Erhöhte Gefahr für Wald- und Flächenbrände in und um Landshut

Andauernde Trockenperiode sorgt für trockene Wälder, Wiesen und Felder

Durch die andauernde Trockenperiode mit sehr hohen Temperaturen steigt auch in und um Landshut die Gefahr von Wald-, Wiesen oder Feldbränden weiter an. Es besteht aktuell bereits eine hohe Gefahr für Brände im Freien. Daher sind die Warnstufen für den Graslandfeuerindex und die Waldbrandgefahr, die vom Deutschen Wetterdienst bekannt gegeben werden, entsprechend hoch bzw. könnten im Laufe der nächsten Tage weiter angehoben werden. Die Gefahrenlage kann hier online eingesehen werden.

Waldbrand: https://www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html?nn=380288

Graslandfeuerindex: https://www.dwd.de/DE/leistungen/graslandfi/graslandfi.html?nn=380288

Einige Tipps der Feuerwehr zur Vorbeugung von Wald- und Flächenbränden:

  • Entzünden Sie kein offenes Feuer in Waldbereichen bzw. auf Feldern und Wiesen. Bitte beachten Sie dazu unbedingt auch die kommunalen Vorschriften in Landshut bzw. dem Landkreis zu Lagerfeuern sowie das Bayerische Waldgesetz.
  • Werfen Sie keine Zigaretten oder Streichhölzer achtlos in die Natur.
  • Lassen Sie beim Grillen im Garten entsprechende Sorgfalt walten, halten Sie immer einen Kübel Wasser bereit und entzünden Sie keine Lagerfeuer.
  • Lassen Sie keine Glasabfälle im Wald bzw. auf Wiesen und Feldern liegen, sie könnten bei Sonnenbestrahlung wie ein Brennglas wirken!
  • Parken Sie nicht mit Ihrem Fahrzeug über entzündlichem Untergrund! Der Katalysator eines Kraftfahrzeugs erhitzt sich stark und
kann einen Brand auslösen! Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkflächen!

Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern immer frei und melden Sie verdächtige Rauchentwicklungen sofort unter der Notrufnummer 112 der Feuerwehr. Versuchen Sie dabei die Örtlichkeit so genau wie möglich zu beschreiben.

© Feuerwehr Landshut


 

Es brennt! – Was jetzt?

1. Ruhe bewahren, nicht in Panik geraten!

2. Verlassen Sie mit allen anderen Haushaltsmitgliedern die Wohnung. Halten Sie sich nicht auf, um irgendetwas mitzunehmen! 

3. Bewegen Sie sich bei dichtem Rauch möglichst in Bodennähe

4. Halten Sie Türen und Fenster brennender Räume geschlossen, um eine Ausbreitung von Feuer und Rauch zu verhindern! 

5. Rufen Sie die Feuerwehr so schnell wie möglich an und nennen Sie Namen, Adresse und Brandort!

6. Warnen Sie andere Hausbewohner!


Aktuelle Wetterwarnung